Propylenglykol gilt als einer der Bausteine ​​verschiedener industrieller Prozesse. Es ist sicher, einfach zu bedienen, biologisch abbaubar und nicht korrosiv. Neben seiner Popularität als Frostschutz- und Wärmeträgerflüssigkeit kontrolliert es die Viskosität flüssiger Produkte, schützt Metall vor Verformung und löst Wirkstoffe in Arzneimitteln.

Verwendung Propylen : Es hilft, die Stabilität flüssiger Verbindungen zu verbessern und ihre Haltbarkeit zu verlängern. Im Folgenden sind einige der beliebtesten Verwendungen aufgeführt:

Frostschutzmittel:

Bei kälteren Temperaturen gefriert eine gewöhnliche Flüssigkeit wie Wasser normalerweise und dehnt sich im Volumen aus. Wenn es als Frostschutzmittel auf Metallrohre aufgetragen wird, führt es dazu, dass Rohre mit der Zeit brechen und sich verformen. Eine Substanz mit hohem Siedepunkt und niedrigem Gefrierpunkt wie Propylenglykol ist erforderlich, um zu verhindern, dass Motoren korrodieren, überhitzen und/oder einfrieren.

Eine Mischung aus Wasser und Propylenglykol ist ideal für Rohrbruchschutz und Rückhaltesysteme. Diese Lösung behält ihre Fließfähigkeit in Motoren und erhöht keinen Druck in Rohren und Metallbehältern. Es kann auch für Sonnenkollektorsysteme und den Seetransport verwendet werden.

Flugzeugenteiser:

Die Fluggesellschaften müssen unabhängig vom Wetter einen regelmäßigen Flugverkehr aufrechterhalten. Der Flugbetrieb ist im Winter besonders herausfordernd, da Flugzeuge während des Fluges dazu neigen, atmosphärisches Eis anzusammeln. Gleichzeitig kann Schnee Bodenoberflächen rau machen, so dass der gleichmäßige Luftstrom gestört wird und die Fähigkeit eines Flugzeugflügels, Auftrieb zu erzeugen, beeinträchtigt wird.

Es ist wichtig, einen Enteiser aufzutragen, der nicht nur die Oberflächen von Eis reinigt, sondern dessen Aufbau für längere Zeit verzögern kann, um das Anhaften von Eis zu verhindern. Propylenglykol eignet sich nicht nur wegen seines niedrigen Gefrierpunktes, sondern auch wegen seiner Ungiftigkeit als Enteiser für Flugzeuge.

Kunststoffe und Harze:

Das organische Glykol dient auch als wichtiger Rohstoff und chemisches Zwischenprodukt für die Herstellung von formbaren Kunststoffen wie ungesättigten Polyesterharzen (UPR). Diese Harze wiederum werden für Formmassen von Transportmitteln, Tankblechen, elektrischen Komponenten, verstärkten Kunststofflaminaten, synthetischen Gussteilen und Windradflügeln verwendet.

Es wird auch als Starter für Polymere zur Herstellung von Polyurethanen verwendet. Polyurethan ist ein bekanntes Material für synthetische Schaumstoffe, die für Isolierungen und Möbel verwendet werden.

Reinigungsmittel:

Ebenso erfordern Haushaltswaschmittel, Reinigungsflüssigkeiten und Seifen eine homogene Verteilung ihrer Wirkstoffe im gesamten Produkt. Wenn Propylenglykol einem Produkt zugesetzt wird, wirkt es als Stabilisator, während es seine Wirksamkeit bei niedrigeren Temperaturen behält.

Farben und Beschichtungen:

Propylenglykol trägt maßgeblich zur Schutzwirkung von Farben und Lacken bei. Darüber hinaus trägt es zum Erhalt von Oberflächen bei, schützt Gebäude vor Abnutzung und erhält die Qualität und Schönheit von Böden insbesondere in häufig genutzten Bereichen.

Es wird auch als Rohstoff bei der Alkydharzherstellung für Farben und Lacke verwendet. Es trägt zur Flexibilität und Härte von Beschichtungen bei. Auch Lacke auf Latexbasis profitieren von ihrer Frost- und Taustabilität. Auch Druckfarben verwenden dieses Glykol, da es die Energieeffizienz während der Produktion erhöht und gleichzeitig die UV-Emission senkt.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here